Seit September 2002 gibt es BarG
(Bar + Geschichten), Storytelling in München.

Initiiert hat es die Journalistin Barbara Kraus.
Weil ewiger Smalltalk nervt, man nicht immer auf Lesungen und Vernissagen gehen will, und weil
wir einfach alle Geschichten brauchen!

Wie Essen und Trinken und Liebe.

Es begann am 15. 9. 2002 mit Freunden, dem Thema „Chancen".

Ich dachte es wäre eine...Nie hätte ich gedacht, dass es eine wäre“ , und es wurde ein toller Abend. Alle wollten mehr, deshalb gibt es mehr. Denn:

Geschichten – ob erfunden, erfahren, erlebt – sind unsere Erinnerungen, ohne die wir nicht leben können (sagt auf alle Fälle Isabel Allende)

Das Geschichtenerzählen ist eine Kulturtechnik, die uns nicht auch noch vereinzelt. Es ist ein Gemeinschaftserlebnis, uralt und neu wie nie.

Ob Erzähler oder Zuhörer: Ein Abend mit Geschichten, Bar und guten Gesprächen ist anders, (spannend, ungewöhnlich, echt).